Putten, Allegorien und Symbole | mehrteilige Umrandungen |

Siegesgöttin verteilt Kränze an die Stände

Comtoise aus der Zeit um 1845 mit zweiteiliger Messingblechumrandung.
Die Umrandung zeigt eine Siegesgöttin mit Kränzen in beiden Händen. Unterhalb ist auf der linken Seite ist ein Engel, der Kränze der Siegesgöttin reicht und rechts ein Engel, der Protokoll schreibt. Links stehen der erste Stand (Klerus)und der zweite Stand (Adel) an, um Kränze zu empfangen. Auf der Rechren Seite stehen die bewaffneten Verbände. Die Umrandung hat im Bereich des Randes des Ziffernblatthaltebleches ein umlaufendes Mäanderband. Die Ecken sind mit Kränzen geschmückt.
Das Ziffernblatt hat keine Signatur.
Die Uhr hat Spindelhemmung und Datumsanzeige. Der Halbstundenschlag und der Stundenschlag mit Repetition wird auf eine Glocke geschlagen. Das Pendel ist vorn angeordnet und ist an einem Faden aufgehängt. Die Hebelsysteme des Schlagwerkes sind gewichtsbelastet. Türen und Rückwand sind aus glattem Eisenblech. Größe des Werkes: 9 pouce breit und 9 pouce hoch

IMG_4582 web.jpg
IMG_4587 web.jpg

  • 1